Haderlump_wertarbeit_entstehungsprozess

Urbane Ästhetik. Berliner Code.

Haderlump ist ein junges Berliner Modelabel. Die Hauptstadt definiert uns seit den Anfängen – und auch den urbanen Look unserer Bekleidung. Wir produzieren konsequent nachhaltig hergestellte Mode, die gut für die Umwelt ist und unsere eigenen ästhetischen Ansprüche verwirklicht. Und wir finden „Öko“ besser, wenn es nicht zur Schau gestellt wird.

Wir erfinden altes Handwerk neu.

Der Begriff „Haderlump“ geht zurück auf eine Bezeichnung für den Lumpensammler, eine als Fahrendes Volk umherziehende Personengruppe, die abgetragene Kleidungsstücke sowie Stoffreste und -fetzen, sogenannte „Hadern“ bzw. „Lumpen“, bei der Bevölkerung sammelte oder aufkaufte und diese an Papiermühlen veräußerte. Seit dem Mittelalter bis hinein ins 18. Jahrhundert bildeten Hadern aus Leinen, Hanf oder Baumwolle – zusammen mit Spinnerei- und Seilereiabfällen – den einzig verfügbaren Faserrohstoff bei der Herstellung von Papier. Damals wurden diese Menschen dafür verschmäht und als Haderlump beschimpft. Wir finden sie waren Pioniere und ihrer Zeit voraus.

Wir sind wirklich transparent.

Transparenz ist unserer Meinung nach das wichtigste Kriterium, um die Glaubwürdigkeit der Branche wiederherzustellen und den Weg für wirklich nachhaltige Mode zu ebnen. Unsere Maxime ist “ Kooperation statt Konkurrenz”, weshalb wir auch hier offen über unsere Stofflieferanten sprechen. Für die Unikate verwenden wir fast ausschließlich Textilreste aus dem Textilhafen. Für alle anderen Produkte verarbeiten wir Deadstock-Fabrics von Recovo oder lassen eigene Stoffe in Spanien herstellen. Da wir selber wissen wollten, wie das genau abläuft, haben wir unseren Garnhersteller, Stricker und Ausrüster besucht und ganz viele Fragen gestellt. Um aufzuzeigen, wie wir unserem Ziel von „circular fashion“ immer näher kommen und euch an dem Weg zu unserer Vision teilhaben zu lassen.

Wir denken Nachhaltigkeit 360°

Ökologisch und fair produzierte Neuware ist uns nicht genug. Wir denken konsequent nachhaltig und schaffen ein Gleichgewicht aus Nehmen und Geben im sensiblen Dialog mit unserer unmittelbaren und entfernten Umwelt. Deshalb arbeitet Haderlump so ressourcen­schonend wie möglich mit vorwiegend recycelten Fasern. Als Austausch für die gespendeten Rohstoffe geben wir unseren Wäldern mit dem Bergwaldprojekt Jungpflanzen zurück. Das mag für manche übertrieben klingen. Für uns aber gehört es zum Selbstverständnis.

Das Bergwaldprojekt

Unser Partner auf der Mission Nachhaltigkeit: Das Bergwaldprojekt e.V. Mit dem Kauf eines jeden Haderlump-Produktes finanzieren wir einen Baumsetzling in einem Aufforstungsprojekt in Deutschland. Für eine komplette Renaturierung von ca. 1 Hektar Wald pflanzt das Bergwaldprojekt aktuell 2.500 Bäume. Unsere Vision ist es mit jeder Kollektion eine solche Fläche naturnah wieder aufzuforsten und so neue Mischwälder entstehen zu lassen. Wenn du dich genauer für die Arbeit des Bergwaldprojekts interessierst, besuch gerne deren Website: www.bergwaldprojekt.de

Track Your Tree

Gib hier die Koordinaten von deinem HADERLUMP-Produkt ein um herauszufinden, in welchem Aufforstungsprojekt dein Baum gepflanzt wurde.

Kopiere dafür unsere Vorlage – 52°30’29.3″N 13°29’01.4″E – in das Suchfeld von Google Maps und ersetze die Zahlen mit denen auf der Postkarte die wir deinem Paket beigelegt haben.

Übrigens: Bei jedem Aufforstungsprojekt, bei dem HADERLUMP-Setzlinge gepflanzt werden, sind wir mit dabei. Wenn du mit anpacken magst, dann schreibe uns eine Mail an info@haderlump.berlin. Wir freuen uns auf dich.